Was ist Medi-Taping?

Medi-Taping ist eine sanfte und medikamentenfreie Form der Schmerztherapie. Dabei werden mit Hilfe von speziellen elastischen Tapes Beschwerden und Bewegungseinschränkungen behandelt. Die Behandlung selbst ist schmerzlos und frei von Nebenwirkungen.

Gute Erfolge lassen sich durch Medi-Taping insbesondere bei Kopfschmerzen, Gelenk- und Rückenschmerzen sowie muskulären Schmerzsyndromen (z.B. Muskelverkrampfung, Muskelfaserriss, Fersensporn) erzielen. Medi-Taping kann darüber hinaus einen Reflex auf bestimmte Hautzonen ausüben und so Einfluss auf innere Organe nehmen.

Wie wirkt Medi-Taping?

Medi-Taping entspannt die Muskulatur und massiert durch die Eigenbewegung. Schmerzende Körperzonen werden dadurch entlastet und können schneller heilen. Bei chronischen Erkrankungen kann Medi-Taping ebenfalls Schmerzen lindern und andere Therapien erfolgreich unterstützen.

Medi-Tapes besitzen unterschiedliche Farben, die für die Behandlung von besonderer Bedeutung sind. So wirkt beispielsweise die Farbe Rot stärkend, während Blau die Energie eher reguliert.
Deshalb werden zur Behandlung chronischer Beschwerden häufig rote Medi-Tapes verwendet, wohingegen blaue Tapes vorwiegend bei akuten Schmerzzuständen zum Einsatz kommen.
Gelb steht in der Farbenlehre des Medi-Taping für Balance und Harmonie. Mit diesen Medi-Tapes werden daher Mängel oder Überschüsse ausgeglichen und der Heilungsprozess positiv beeinflusst.

Der Name MEDI-TAPING® ist geschützt und darf nur von Therapeuten geführt werden, die eine Ausbildung beim „Erfinder“ Dr. Sielmann absolviert haben.